Nachhaltigkeitsstrategie und Unternehmenspolitik

Die 1822 gegründete Röchling-Gruppe hat sich zu einem inter­national führenden, global aufgestellten Verbund mittelständischer Unternehmen auf dem Gebiet der Kunststoff­verarbeitung entwickelt.

Wegweisend, exzellent, verlässlich – das sind die Unternehmens­werte, an denen sich Röchling selbst misst. Als Familienunternehmen ist uns der Grundsatz der Gesetzestreue nach innen und außen ein besonderes Anliegen. Wir haben den Anspruch, für alle Geschäftspartner wie auch für unsere Beschäftigten ein verlässlicher und fairer Partner zu sein. Die Röchling-Verhaltensrichtlinie führt diesen Anspruch für die einzelnen Bereiche unserer Geschäftstätigkeit aus und legt dabei bestimmte unumstößliche Mindestvorgaben fest.

Die Unternehmenspolitik der Röchling-Gruppe strebt eine kontinuierliche Verbesserung sämtlicher betrieblicher Abläufe an, um den ständig wachsenden Marktanforderungen gerecht zu werden, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und Fehlleistungen zu vermeiden. Unser Handeln ist geprägt von Verantwortungsbewusstsein gegenüber unseren Mitarbeitern, Kunden, den Kapitalgebern, der Gesellschaft und der Umwelt.

Die Unternehmen der Röchling-Gruppe sind in der Verarbeitung Technischer Kunststoffe für die Investitionsgüterindustrie, Automobilbranche sowie Medizin- und Pharmatechnik tätig. Während ihres Gebrauchs leisten Kunststoffprodukte durch ihr geringes Gewicht, ihre lange Lebensdauer und ihre vielfältigen Verwertungsmöglichkeiten einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz und zur Ressourcenschonung. Dennoch hat sich das Image von Kunststoffen angesichts der massiven weltweiten Umweltprobleme verschlechtert. Dies betrifft jedoch vorrangig nur einen Teil des Kunststoffmarktes: Ein großes Problem stellt vor allem die Belastung der Weltmeere durch Einwegprodukte aus Kunststoff aus der Konsumgüterindustrie dar. Laut dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen ist es auf ein lückenhaftes Abfallmanagement zurückzuführen, wenn vor allem durch ungesicherte Mülldeponien in der Nähe des Meeres oder illegale Abfallentsorgung in Flüssen Kunststoffmüll in die Umwelt gelangt. Grundsätzlich können Kunststoffe jedoch aufgrund ihrer Eigenschaften sogar nachhaltiger sein als andere Materialien.

Ziel aller Röchling-Unternehmen ist es, die Qualität unserer Produktlieferungen sowie unserer Dienst- und Entwicklungsleistungen permanent sicherzustellen und damit ausschließlich beste Qualität termingetreu zur Auslieferung zu bringen. Dies geschieht unter Berücksichtigung relevanter Umwelt-, Arbeits- und Datenschutzvorschriften sowie geltender Gesetze und anderer bindender Vorschriften. Bei der Herstellung von Medizin- und Pharmaproduten steht das Qualitätskriterium „Sicherheit des Patienten“ im Vordergrund. Wir gewährleisten nachvollziehbare und vollständige Sorgfalt und Rückverfolgung unserer Aktivitäten bis hin zu den eingesetzten Rohstoffen. Durch unser Qualitätsmanagementsystem stärken wir das Vertrauen unserer Kunden in unsere Produkte und Leistungen. Auch unsere Lieferanten beziehen wir in die Einhaltung der gleichen hohen Qualitäts-, Umwelt-, Sicherheits- und Datenschutzstandards ein.

Wirtschaftlich und umweltschonend
Um diesem Anspruch auch wirtschaftlich gerecht zu werden, entwickeln, planen und optimieren wir unsere Produkte und Prozesse nach dem Stand der Technik. Die Wirtschaftlichkeit aller Leistungen ist Ziel unserer Unternehmen. Dies beinhaltet auch die Verpflichtung zum schonenden Umgang mit Ressourcen aller Art. Wir sind überzeugt, dass vorausschauender Umweltschutz zur Verbesserung der Umweltleistung unerlässlich ist.

Durch unsere Verpflichtung die Umwelt zu schützen, sparsam mit Energie umzugehen, den relativen Energieverbrauch kontinuierlich zu senken und die Energie effizient und wirtschaftlich zu nutzen, leisten wir einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

Zu einem der Hauptanliegen von Röchling gehört der Schutz der Gesundheit und der Sicherheit am Arbeitsplatz. Die kontinuierliche Verbesserung von Prozessen, Produkten und Systemen durch entsprechende Maßnahmen ermöglicht es uns, innerhalb der Organisation für die Gesundheit unserer Mitarbeiter und für zuverlässige und angemessene Sicherheit zu sorgen – auch bezogen auf die Natur.

Die Beschaffung, Konstruktion und Entwicklung der Maschinen, Anlagen und Vorrichtungen, die Gestaltung der Arbeitsplätze, die Festlegung der Methodik und die Erstellung der Arbeitsanweisungen erfolgt so, dass die Gesundheit der Mitarbeiter und von dritten Personen geschützt wird. Mit vorbeugenden Aktionen und internen Untersuchungen zum Schutz der Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter reduzieren wir die Wahrscheinlichkeit von Unfällen und Berufskrankheiten.

Als Familienunternehmen sind Röchling bestimmte Grundsätze besonders wichtig. Die bereits 2014 veröffentlichte Verhaltensrichtlinie formuliert verbindlich für sämtliche Mitarbeiter der Röchling-Gruppe weltweit unsere Haltung hinsichtlich gesetzlicher Vorschriften, freiwilliger Selbstverpflichtung, interner Richtlinien und ethischer Standards.