Schnell planen –
schnell abstimmen –
schnell fertigen

Schnelles Umschalten ist für einen Behälterbauer essentiell. Jede Kundenanfrage bringt neue Anforderungen mit sich: Welche Medien werden gelagert? Welche statischen Belastungen gelten? Wo wird der Behälter stehen? Wie schnell muss der Behälter beim Kunden sein? Und welcher Konstruk­tionswerkstoff bietet unter diesen Bedingungen die höchste Prozess­sicherheit und Langlebigkeit?

„Jeder Behälter stellt andere Anforderungen“, sagt Mario Erdec, Managing Director bei Erdec d.o.o., einem Entwickler und Hersteller von Behältern für die chemische Industrie, Swimmingpools und Fischfarmen. „Eine enge Absprache mit unseren Kunden ist immer der erste Schritt. Nur so können wir die richtigen Entscheidungen bei der Auslegung treffen und die exakt passenden Behälter in der vorgegebenen Zeit planen und kon­s­truieren.“ Am Ende bedeutet die schnelle Reaktion auf Kundenanforderungen für Behälterbauer vor allem eins: einen Wettbewerbsvorteil.

Erdec d.o.o. hat sich dabei als flexibler Anbieter für verschiedene Anforderungen im Markt etabliert. Am Standort in Đurđevac/Kroatien fertigt das Unternehmen Rund- und Rechteckbehälter nach Kundenzeichnung in verschiedenen Dimensionen. Mit diesem Know-how wird Erdec auch international immer wieder für neue Anwendungen angefragt. Dann muss in kurzer Zeit eine Lösung her – beispielsweise für den Bau von Behältern zur Lagerung aggressiver Sole für Magyar Közút, das größte Unternehmen für die Instandhaltung von Verkehrs­straßen in Ungarn.

Wahl des passenden Werkstoffes
Droht Straßenglätte, werden die Streufahrzeuge von Magyar Közút mit der Sole befüllt und können dann für sichere Straßen sorgen. Gemischt und gelagert wird die Salzlösung, die auf Natriumchlorid, Calciumchlorid oder Urea basiert, in Rundbehältern. Bei der Planung und Konstruktion der Behälter mussten die Fachleute von­­ ­Erdec vor allem zwei Faktoren berücksichtigen: eine hohe Beständigkeit gegen die Sole und eine hohe UV- und Witterungsbeständigkeit, da die Behälter im Außenbereich aufgestellt werden. Auch bei diesen Bedingungen muss sich Magyar Közút auf die geplante Standzeit der Behälter von mehreren Jahren verlassen. Die Wahl des richtigen Werkstoffes ist daher entscheidend.

Enge Abstimmung
Eine genauso wichtige Rolle spielt die enge Projekt­abstimmung. Denn in den von Erdec hergestellten Behältern wird eine spezielle Misch- und Abfülltechnik installiert. Diese Installation übernimmt RASCO d.o.o. aus Kalinovac/Kroatien. Das Unternehmen ist weltweit führend im Bereich Straßenservice und bietet ein umfangreiches Angebot an Schneepflügen, Straßenkehrern und Streufahrzeugen. Passend dazu hat RASCO spezielle Misch- und Lagerbehälter entwickelt. RASCO lässt die Behälter bei Erdec fertigen und installiert dann die Technik selbst. Bei einem Besuch bei RASCO in Kalinovac machten sich die Fachleute von Erdec in mehreren Gesprächen mit der Aufgabenstellung vertraut. „Wir haben das Design in kurzer Zeit abgestimmt und die Behälter gefertigt, damit RASCO wiederum Magyar Közút schnell beliefern kann. Bei einem solchen Projekt ist es sehr hilfreich, einen zuverlässigen Partner zu haben“, erklärt Managing Director Mario Erdec.

Beratung durch Röchling
Wichtige Empfehlungen für die Wahl des optimalen Werkstoffes erhielt Erdec von Röchling Industrial am Standort in Planá nad Lužnicí/Tschechien. Als langjähriger Kunde verwendet Erdec seit geraumer Zeit verschiedene Behälterbauwerkstoffe von Röchling – von Polyethylen bis Polypropylen. Röchling empfahl für die konkrete Anwendung Polystone® G schwarz HD. Der speziell für den Behälterbau entwickelte Werkstoff bietet eine hohe Beständigkeit gegen chemische Medien und hat eine sehr gute UV- und Witterungsbeständigkeit. Er hält der Salzlösung langfristig stand und eignet sich für den Einsatz im Außenbereich. Weltweit wird der Werkstoff für die Konstruktion von Behältern genutzt.

In kurzer Zeit geliefert
Röchling lieferte die Platten und den passenden Schweißdraht. Für das Design der Behälter führte Röchling mit dem Behälterberechnungsprogramm RITA® die Dimensionierung durch. Das von Röchling entwickelte und vom TÜV Nord geprüfte Programm „RITA® 4.0 – Röchling‘s Integrated Tank Building Assistant“ berechnet stehende, drucklose Behälter in runder oder rechteckiger Ausführung. Das endgültige Design stimmte Erdec mit den Ingenieuren bei RASCO ab. Dank der engen Zusammenarbeit von Erdec, RASCO und Röchling konnten die Behälter in kurzer Zeit geliefert werden.

„Wir freuen uns, die Anforderungen von RASCO erfüllt zu haben. Wir arbeiten jeden Tag daran, bessere Behälter zu bauen“, fasst Erdec zusammen. „Dabei ein Unternehmen wie Röchling an der Seite zu haben, das im Behälterbau über große Erfahrung verfügt, ist ein klarer Wettbewerbsvorteil. So können wir auf unterschiedliche Anforderungen im Markt schnell reagieren.“

 
 

Jan Michalíček

Röchling Industrial, Key Industry Manager

Chemical Engineering & Environment

Phone: +420 381 200-288

jan.michalicek@roechling-plastics.cz